Nach oben

Recovery Shake

  • KohlenhydratProteinshake für Aufbau und Regeneration
  • schnell und langsam verfügbares Milch, Molkeprotein und Casein
  • LLeucin und LGlutamin in frei verfügbarer Form
  • angereichert mit Vitaminen und Mineralstoffen
  • Zubereitung mit Milch
Geschmack
Verkaufseinheit
Menge
Auf Lager
€ 26.00

Zur Merkliste hinzufügen Zur Merkliste hinzufügen

Recovery Shake

Recovery Shake ist eine Kombination von einfachen und komplexen Kohlenhydraten, hochwertigen Proteinen sowie Vitaminen und Mineralstoffen zur normalen Wiederherstellung (Erholung) nach sportlicher Belastung. Die Kohlenhydrate mit unterschiedlichem glykämischem Index liefern Energie für das Training und dienen dem Wieder-Auffüllen der Glykogenspeicher. Der hohe Proteingehalt unterstützt Muskelaufbau und -erhalt.Mikrogranuliertes naturbelassenes Molkenprotein aus Cross Flow Microfiltration sowie den Aminosäuren L-Leucin und L-Glutamin.Angereichert mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. U.a. mit Vitamin B6; trägt zu einem normalen Protein- und Glykogenstoffwechsel und Folsäure zu einer normalen Aminosäurensynthese bei.Vitamin D, Calcium und Kalium tragen zur normalen Muskelfunktion, Eisen zu einem normalen Sauerstofftransport im Körper bei.Vitamin C, Zink, Selen und Kupfer unterstützen die normale Funktion des Immunsystems und tragen dem Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei.

Weiterlesen

Prepare
Before
During
After
Water
Milk

Anwendung

Innert 1 h vor und/oder nach Belastung einnehmen. 1-2 Shakes täglich.

Zubereitung

2 gestrichene Messlöffel (ca. 40 g) + 300 ml kalte Milch im Shaker/Mixer. Für Zubereitung mit Wasser Pulvermenge erhöhen.

Aroma wählen

TYPISCHE NährwertE/valeur nutritive/nutrition facts

per 100 g Pulver/ poudre/powder

1 Portion**

Energie/energy kJ (kcal)

1590 (375)

1060 (250)

Fett/lipides/fat

0.6 g

0.5 g

davon gesättigte Fettsäuren/
dont acides gras saturés
of which saturated fatty acids

0.3 g

0.1 g

Kohlenhydrate/glucides/
carbohydrates

70 g

43 g

davon Zuckerarten/dont sucres/of which sugars

62 g

40 g

Ballaststoffe/fibres alimentaires/fibres

2.5 g

1.0 g

Eiweiss/protéines/protein

22 g

18 g

Salz/sel/salt”””

1.05 g

0.8 g

Vitamine/vitamin(e)s

 

%NRV*

 

%NRV*

A

540 µg

67%

215 µg

27%

D

3.5 µg

70%

1.4 µg

28%

E

7.0 mg

58%

2.8 mg

23%

C

30 mg

38%

12 mg

15%

B1

0.8 mg

70%

0.3 mg

28%

B2

1.1 mg

80%

0.4 mg

32%

Niacin(e)

12 mg

75%

4.8 mg

30%

B6

1.1 mg

75%

0.4 mg

30%

Folsäure/acide folique/folic acid

140 µg

70%

56 µg

28%

B12

1.0 µg

39%

0.5 µg

20%

Biotin/biotine

12 µg

24%

7.5 µg

15%

Pantothensäure/acide pantothénique/ pantothenic acid

2.1 mg

35%

1.0 mg

17%

ZUTATEN: Milcheiweiss 17% (Milchproteinkonzentrat, Molkeprotein-Isolat, Casein), Saccharose, Fructose, Magermilchpulver, Molkepulver, Dextrose, Maltodextrin, L-Leucin 3%, L-Glutamin 3%, Bananenpulver 2.5%, Verdickungsmittel (Guarkernmehl, Xanthan, Natriumalginat), Aromen, 9 Mineralsalze (Natriumcitrat, Magnesiumcarbonat, Eisenfumarat, Zink-, Kupfer-, Mangangluconat, Kaliumiodat, Chromhefe, Natriumselenat), Emulgator Sonnenblumenlecithin, 12 Vitamine (Ascorbinsäure, alpha-Tocopherylacetat, Nicotinsäureamid, Retinylacetat, Calciumpantothenat, Cholecalciferol, Pyridoxinhydrochlorid, Riboflavin, Cyanocobalamin, Thiaminmononitrat, Folsäure, Biotin).

Entwickelt und hergestellt in der Schweiz

Mineralstoffe/sels minéraux/

minerals

per 100 g

%NRV*

1 shake

%NRV*

Calcium

200 mg

25%

440 mg

55%

Phosphor(e)/phosphorus

200 mg

29%

380 mg

54%

Eisen/fer/iron

6.5 mg

46%

2.6 mg

19%

Magnesium/magnésium

120 mg

32%

80 mg

21%

Zink/zinc

5.0 mg

50%

2.0 mg

20%

Iod(e)/iodine

25 µg

17%

10 µg

7%

Selen/selenium

20 μg

36%

8.0 µg

15%

Kupfer/cuivre/copper

0.6 mg

60%

0.24 mg

24%

Chrom/chromium

75 μg

188%

30 µg

75%

Kalium/potassium

400 mg

20%

610 mg

31%

*Nährstoffbezugswerte/valeurs nutritionnelles de référence/nutrient reference values
**1 Portion = 40 g + 300 ml Magermilch/lait écrémé/skim milk (0.1% Fett/graisse/fat). 100 ml fertige Zubereitung enthalten 353 kJ (83 kcal).
***gemäss Gesetz berechnet mit Faktor 2.5 aus Natriumgehalt 420 mg/100 g (320 mg/Portion)
BCAA (Leucin, Isoleucin, Valin): 6000 mg/100 g

Artikel

Nacht-Protein

Für Erholung und Muskelaufbau

Zum Artikel »

Crossfit-Ernährung

Wertvolle Tipps für Athleten

Zum Artikel »

Interview Giulia Steingruber

Über Wettkampfdiät und Lieblingsessen

Zum Artikel »

Marathon-Ernährung

Tipps für Laufsportler

Zum Artikel »

Interview Christiane Reppe

Auf dem Weg nach Tokyo

Zum Artikel »

Regenerationsgetränke

Für Ausdauersportler

Zum Artikel »

Weitere Artikel

Nacht-Protein

Protein vor der Bettruhe verbessert Erholung und Muskelaufbau während der Nacht

Wer nach dem Krafttraining eine proteinreiche Spätmahlzeit einnimmt, unterstützt damit die Erholung und den Muskelaufbau. Was erfahrenen Bodybuildern und auch Ausdauerathleten schon längst bekannt ist, wurde vor einigen Jahren in einer Studie von Erstautor P. T. Res am Maastricht University Medical Centre auch wissenschaftlich bestätigt. Der Einfluss einer zusätzlichen Eiweiss-Einnahme kurz vor dem Schlafengehen wurde bezüglich Verdauung, Aufnahme und Eiweissstoffwechsel während der nächtlichen Erholungsphase nach einem Krafttraining untersucht. Unmittelbar nach einer abendlichen Krafttrainingseinheit erhielten alle Teilnehmer eine übliche Portion Kohlehydrate (60 g) und Eiweiss (20 g) zur Regeneration. Zusätzlich erhielten sie 30 min vor dem Zubettgehen ein Getränk mit oder ohne 40 g Casein. Während der Nacht (7,5 h) wurde dieses Eiweiss effektiv verdaut und absorbiert, was zu einem raschen Anstieg der zirkulierenden Aminosäuren führte, welcher auch während der gesamten Nachtphase aufrecht erhalten wurde. Insgesamt erhöhte die zusätzliche Eiweissmenge vor dem Schlafengehen die Muskelproteinsynthese um ca. 22% und verbesserte auch die Netto-Proteinbilanz hoch signifikant.

Die wirkungsvollsten Protein-Produkte für die Nacht
Es empfiehlt sich, nach dem Training einen WEIGHT PLUS oder RECOVERY SHAKE einzunehmen. Wer auch Kreatin zuführen möchte, verwendet idealerweise den MASS GAINER. Als Eiweiss-Spätmahlzeit eignet sich das MULTI PROTEIN hervorragend, welches auf langsam verfügbarem, mikrofiltriertem, naturbelassenem Ganzmilchprotein (ca. 80% Casein, 20% Lactalbumin, kein Caseinat) beruht und so während der Nacht einen langanhaltenden Aminosäureneinstrom ins Blut sicherstellt. Oder man verwendet gleich das reine CASEIN, das ebenfalls in filtrierter, mizellärer (nativer) Form von SPONSER angeboten wird.

Literatur
Res PT et al.: Protein ingestion before sleep improves postexercise overnight recovery, in: Med Sci Sports Exerc. 2012 Aug;44(8):1560-9.

Autor: Remo Jutzeler
Leiter F&E SPONSER SPORT FOOD
Ing. Lebensmittelwissenschaften FH
MAS Nutrition & Health ETHZ

04. 11. 2019
Zum Artikel »

Crossfit-Ernährung

Wer sich richtig ernährt, bringt im Crossfit bessere Leistungen

Die meisten Crossfit-Trainings dauern rund eine Stunde und entsprechen – abgesehen von Aufwärmen, koordinativen Einheiten und Cooldown – einem Hochintensitätstraining. Sprich: Es wird eher kurz, dafür aber äusserst intensiv trainiert, ähnlich wie bei einem Intervalltraining.

Ernährung vor dem Training
Um ein Hochintensitätstraining ohne Einbussen zu überstehen, ist es unabdingbar, mit gefüllten Speichern zum Training anzutreten. Natürlich nicht mit vollem Magen, aber eben auch nicht nüchtern. Idealerweise werden kurz vor dem Training ein paar leichtverdauliche Bissen eingenommen: das kann je nach Vorlieben und Verträglichkeit eine kleine, reife Banane, ein leichtverdaulicher Sport-Riegel, ein Honig-Brot, ein kohlehydrathaltiges Sportgetränk o. ä. sein.

Während des Trainings
Während eines Crossfit-Trainings bleibt meist keine oder nur sehr wenig Zeit für die Nahrungsaufnahme. Hier eignen sich vor allem Sportgetränke, die eine Kohlenhydrat-Elektrolyt-Lösung aufweisen und dadurch die Ausdauerleistung und die Flüssigkeitsaufnahme im Sport begünstigen. ISOTONIC oder auch das mild-aromatisierte, säurefreie COMPETITION sind die Getränke erster Wahl für Crossfit-Sportler. Dauern die Trainings länger als eine Stunde, kann eine LIQUID ENERGY GEL Tube (mit oder ohne Koffein) helfen, den Blutzuckerspiegel hoch zu halten und den Leistungsabfall einzudämmen. Feste Speisen machen während in einem Crossfit-Workout nur beschränkt Sinn, da der Sportler weder die Zeit zum Kauen noch die Energie zum Verdauen hat.

Nach dem Training
Die unmittelbare Ernährung nach der sportlichen Leistung dient der Regeneration und verfolgt folgende Ziele: Flüssigkeitszufuhr (Rehydratation), Zufuhr von Elektrolyten und Energie, Erhalt der Muskulatur. Aus diesen Gründen ist es wichtig, den Körper innerhalb von 30 Minuten nach dem Training mit Kohlenhydraten, Flüssigkeit und Eiweiss zu versorgen. Neben proteinreichen Fertigdrinks wie beispielsweise PROTEIN SMOOTHIE oder PROTEIN DRINK sind Regenerationsprodukte wie PRO RECOVERY oder RECOVERY SHAKE angezeigt, die mit Wasser oder Milch angerührt werden. Aber auch ein PROTEIN 50 Bar oder ein PROTEIN LOW CARB Bar, eine zuckerarme Quarkspeise oder ein kleines Käsebrötchen dienen der Regeneration.

Proteinbedarf im Crossfit
Protein respektive Eiweiss erfüllt viele wichtige Funktionen im Körper. Damit der Körper seine Aufgaben im Crossfit optimal erfüllen kann, musst man ihn mit dem nötigen Grundbedarf an Protein versorgen. Die Swiss Society for Sports Nutrition empfiehlt Sportlern daher eine tägliche Menge von ca. 1,3-1,8 g Protein pro kg Körpergewicht. Das bedeutet für eine Frau von 60 kg rund 80-110 g Protein pro Tag, während ein Mann von 80 kg Körpergewicht etwa 105-144 g Nahrungseiweiss benötigt. Für spezielle Phasen wie etwa im Kraftaufbau, bei Diäten oder auch im Kraftsport gelten höhere Empfehlungen von 2,0-2,7 g Eiweiss pro Kilogramm Körpergewicht. Mit einem speziellen Proteinrechner lässt sich der empfohlene Tagesbedarf abgestimmt auf die individuellen Ziele berechnen.

Protein: Einnahmezeitpunkt
Das Körpereiweiss befindet sich in einem dynamischen Gleichgewicht. Es wird ständig auf- und abgebaut. Man spricht hier von Anabolie bzw. Katabolie. Daher sind Crossfit-Sportler auf eine regelmässige Einnahme angewiesen. Für eine optimale Proteinsynthese sollten rund 20-30 g Protein alle 3-4 Stunden konsumiert werden.

» Übersichtsgrafik «Proteinsynthese» downloaden (PDF)

Protein-Produkte von SPONSER im Vergleich

WHEY ISOLATE 94
Einsatz: Regeneration, Kraftaufbau
Eigenschaften: Höchste Whey-Qualität, 100% Grasfütterung Irland, laktosefrei

MULTI PROTEIN
Einsatz: Basisprotein, Nachtprotein, Kraftaufbau, Regeneration
Eigenschaften: Hochwertiges Mehrkomponenten-Protein, vielseitiger Einsatz, enthält Whey, Casein und Eialbumin Herkunft: Schweiz

PRO RECOVERY
Einsatz: Regeneration
Eigenschaften: Hochwertigste Regeneration, mit Colostrum / Biestmilch

LOW CARB PROTEIN SHAKE
Einsatz: Gewichtskontrolle, Basisprotein, Mahlzeitersatz
Eigenschaften: Sättigt anhaltend, mit Fasern, L-Carnitin und Cholin

Fazit
Mit der richtigen Ernährung wird das Crossfit-Training zwar nicht leichter, aber definitiv genussvoller und effektiver. Über allen Empfehlungen darf natürlich nicht vergessen werden, dass immer die individuelle Verträglichkeit und die persönlichen geschmacklichen Vorlieben im Vordergrund stehen.
Nun also nichts wie los ins Crossfit-Training, die Kettlebells warten schon!

Autor: Remo Jutzeler
Leiter F&E SPONSER SPORT FOOD
Ing. Lebensmittelwissenschaften FH
MAS Nutrition & Health ETHZ

In Verbindung stehende Artikel
Protein vor der Bettruhe verbessert Erholung und Muskelaufbau während der Nacht

26. 10. 2019
Zum Artikel »

Interview Giulia Steingruber

Kunstturnerin Giulia Steingruber über ihre Ambitionen an den Weltmeisterschaften 2019

Lange Monate war es still um die Kunstturnerin Giulia Steingruber. Nach ihren grandiosen Bronze-Medaillen im Sprung – an den Olympischen Spielen in Rio 2016 wie auch an den Weltmeisterschaften 2017 in Montréal – zwang eine schwerwiegende Verletzung dem Schweizer Ausnahmetalent eine längere Pause auf. Fast ein Jahr dauerte die Reha nach dem Kreuzbandriss, den sich die 25-Jährige bei einer Bodenübung zugezogen hatte. Harte Zeiten für eine erfolgsverwöhnte Athletin wie Giulia Steingruber, die zuvor mehrfache Europameisterin im Sprung, am Boden und im Mehrkampf war.

Fokus auf die WM
Doch nun ist sie zurück. Und wie! An den Schweizer Meisterschaften 2019 brillierte Giulia Steingruber auf der ganzen Linie und gewann ihren insgesamt achten Titel im Mehrkampf. Die Form ist wieder da und der Hunger nach weiteren Erfolgen dürfte so gross sein wie nie. Wenige Tage vor den bevorstehenden Weltmeisterschaften in Stuttgart hat sich Giulia Steingruber die Zeit genommen, um ihrem langjährigen Ernährungspartner SPONSER SPORT FOOD ein paar Fragen zu beantworten.

Giulia, machst du in den Tagen vor einem wichtigen Wettkampf eine Art «Wettkampf-Diät»?

Nein, ich halte mich an keine spezielle Diät, sondern verzichte vor allem auf die Kohlenhydrate.

Wie sieht dein Frühstück am Morgen eines wichtigen Wettkampfes aus?

Was nicht fehlen darf, ist frischer Kaffee. Dazu gibt es Müesli mit Früchten, Natur-Joghurt und ein klein wenig Honig.

Hast du ein Lieblingsprodukt von SPONSER, das in keiner Wettkampfvorbereitung fehlen darf?

Ich benutze vor allem den LOW CARB Drink wie auch die kalorienarme ELECTROLYTES Brausetabletten. Nach dem Wettkampf nehme ich einen RECOVERY SHAKE zu mir.

Was hast du dir für die WM 2019 in Stuttgart vorgenommen?

Mein Ziel für die Weltmeisterschaften ist, eine fehlerfreie Qualifikation zu turnen. Für mich persönlich wünsche ich mir im Einzel einen Platz unter den Top 24, während die Erwartungen mit dem Team höher sind. Da sind die Top 12 das erklärte Ziel.

Wie feierst du deine Erfolge?

Ein feines Nachtessen darf es nach dem Wettkampf gerne sein! Ich liebe es, meine Erfolge mit meiner Familie und guten Freunden zu feiern und gemütlich zusammenzusitzen.

01. 10. 2019
Zum Artikel »

Marathon-Ernährung

Wichtige Ernährungstipps für den Marathon

Grundsätzliche Empfehlungen zur Verpflegung im Marathon
Die Verpflegungsstrategie vor und während eines Marathons ist grundsätzlich eine sehr individuelle Angelegenheit, vor allem bei längeren Lauf-Distanzen. Trotzdem gibt es wichtige Richtwerte zu beachten, um optimal durch den Wettkampf zu kommen. Folgenden drei Parametern sollte besondere Beachtung geschenkt werden:

• Flüssigkeitshaushalt: Regelmässig und nach Durstgefühl trinken.
• Energie: Leicht verdauliche Kohlenhydrate als Hauptenergieträger verwenden, ca. 60-80 g pro Stunde. Besonders praktisch beim Marathon sind Sportgetränke und Energie-Gels.
• Elektrolyte/Salzhaushalt: Vorzugsweise Sportgetränke benutzen und ab einer Renndauer von mehr als drei Stunden zusätzlich Elektrolyte (Salzkapseln) einnehmen, insbesondere dann, wenn reines Wasser getrunken wird und warme Temperaturen herrschen.

» Die Grafik Marathon-Verpflegung zeigt in einer leicht verständlichen Übersicht, worauf Marathonläufer in der Ernährung achten müssen.

Keine Experimente im Wettkampf!
Wir empfehlen, sämtliche Produkte, die beim Wettkampf zum Einsatz kommen, bereits im Vorfeld im Training bei wettkampfspezifischer Belastung zu testen. Denn auch wenn die optimale Verträglichkeit der Produkte bei SPONSER® ein zentraler Entwicklungsbestandteil ist, so gibt es immer auch individuelle und situative Faktoren, welche zu berücksichtigen sind. Schon mancher Elite-Athlet musste diesbezüglich Lehrgeld bezahlen. Regel Nummer eins lautet deshalb: Keine Ernährungsexperimente am Wettkampftag oder unmittelbar davor!
Idealerweise testet man sein Verpflegungskonzept bei Long Runs aus. Fortgeschrittene Athleten starten diese in nüchternem Zustand und beginnen dann erst nach einiger Zeit mit der wettkampfspezifischen Energiezufuhr (etwa nach einer Stunde). Auf diese Weise lassen sich Aufnahme und Verträglichkeit unter Extrembedingungen testen.

VOR DEM WETTKAMPF

Aktivierung des NO-Stoffwechsels
Früher als Geheimtipp gehandelt, hat sich die sogenannte Stickstoffmonoxid-Aktivierung dank breiter wissenschaftlicher Abstützung in den letzten Jahren verbreitet. Neben Profis wird dieses Konzept heute auch von zahlreichen ambitionierten Amateursportlern eingesetzt. Die Aktivierung des Stickoxid-Stoffwechsels (NO) zielt unter anderem auf eine erhöhte Sauerstoffverfügbarkeit und verbesserten Blutfluss ab. Am effizientesten zu erreichen mit den Produkten NITROFLOW PERFORMANCE2 und RED BEET VINITROX.

Carboloading
Je länger die Wettkampfdauer, desto mehr bilden die beschränkten Kohlenhydrat-Reserven des Körpers und die Aufnahmekapazität leistungslimitierende Kriterien. In der Regel profitieren daher Marathonläufer von einem Carboloading. Unter einem effizienten Carboloading versteht man, die verschiedenen Kohlenhydrat-Speicher des Körpers maximal zu füllen. Studienerkenntnisse suggerieren, dass ein ein- bis zweitägiges Carboloading vor dem Wettkampf am zielführendsten ist. Grosse Nahrungsmengen am Vorabend eines Wettkampfes führen häufig zu unangenehmem Völlegefühl oder gar Verdauungsproblemen und sind aus diesem Grund nicht empfehlenswert.

Zusätzlich zu einer generell kohlenhydratreicheren Verpflegung unmittelbar vor dem Wettkampf empfehlen wir die Einnahme des speziell entwickelten CARBO LOADER am Vorwettkampftag. CARBO LOADER ist ein hochkonzentriertes, kohlenhydrathaltiges Getränk ohne freie Fructose. Idealerweise nimmt man je eine Portion nach jeder Hauptmahlzeit ein.

Die Vorteile eines derartigen Carboloadings sind:

• Maximal gefüllte Glykogenspeicher.
• Kein Völlegefühl und weniger Blähungen.
• Praktische Handhabung: CARBO LOADER, insbesondere im Portionsbeutel, kann an jeder Location einfach eingenommen werden.

Elektrolyte
Der Elektrolythaushalt sollte vor dem Marathonstart ausgeglichen sein. Ein wenig zusätzliches Salz bei den letzten Mahlzeiten leistet wertvolle Dienste. Idealerweise nimmt man dazu die eine oder andere Salzkapsel ein (SALT CAPS) oder löst ELECTROLYTE TABS in einer Wasserflasche auf. Wer gleichzeitig Kohlenhydrate zuführen möchte, greift zu einem Sportgetränke (COMPETITION).

Frühstück und letzte Stunde vor dem Wettkampf
Die letzte Mahlzeit nimmt man vorzugsweise ca. 3-4 Stunden vor Wettkampfbeginn zu sich. Sie sollte einfach verdaulich (möglichst wenig Ballaststoffe!) und reich an Kohlenhydraten sein. Ideal geeignet als Frühstück ist etwa der POWER PORRIDGE. Ausserdem empfiehlt es sich, bis zum Wettkampfstart regelmässig (aber nicht übermässig) zu trinken. Idealerweise jedoch nicht nur Wasser, da dieses keine Elektrolyte enthält. Rund 5-10 min vor dem Start empfiehlt sich eine halbe Tube LIQUID ENERGY GEL mit etwas Wasser einzunehmen.

IM WETTKAMPF

Energie
Für nahezu alle Marathonläufer bilden die Kohlenhydrate die Hauptenergielieferanten im Wettkampf. Deren Aufnahmefähigkeit ist jedoch physiologisch beschränkt. Als Faustregel gilt: Zwischen 60-80 g Kohlenhydrate pro Stunde bzw. ca. 1 g Kohlenhydrate pro kg Körpergewicht konsumieren.

Vorausgesetzt, dass ein Carboloading durchgeführt wurde, sollte man ab 30-60 min Laufdauer damit beginnen, 60-80 g Kohlenhydrate pro Stunde (Gels/Getränke) einzunehmen. Ohne vorgängiges Carboloading startet man damit spätestens ab 30 min Laufdauer. Grundsätzlich spielt es keine Rolle, ob die Energieaufnahme durch Sportdrinks oder Gels erfolgt. Einnahme-Abstände von 15-20 min wären ideal. Wird zu viel Energie aufgenommen, kann dies zu Blähungen oder Verdauungsproblemen führen.

Flüssigkeit und Elektrolyte
Durch den Schweiss gehen nicht nur viel Flüssigkeit, sondern auch Elektrolyte verloren. Wichtig daher: Von Beginn an regelmässig trinken und auf das Durstgefühl achten, welches hierzu aus wissenschaftlichen Erkenntnissen der verlässlichste Indikator ist. Aus ernährungsphysiologischen Gründen empfehlen wir die Einnahme von Kohlenhydrat-Elektrolytgetränken wie COMPETITION®, LONG ENERGY oder ULTRA COMPETITION. Der Vorteil dabei: Diese Sportgetränke liefern dem Körper wertvolle Elektrolyte, Flüssigkeit und natürlich auch die notwendige Energie in hypotoner Form. Die Getränke sind ausserdem säurefrei, liefern ein breites Kohlenhydrat-Spektrum und sind nur dezent aromatisiert, was sie optimal verträglich macht.

Praktische Umsetzung
In der Praxis ist es an einem Marathon selten möglich, eigene Getränke mitzuschleppen. Respektive stellen Veranstalter nur selten eine individuelle Verpflegungszone zur Verfügung, wie man es im Profisport kennt. Aus diesem Grund raten wir, einige LIQUID ENERGY GELS mitzuführen (am Laufgürtel befestigt), um auf diese Weise die Energie- und Elektrolytaufnahme zu standardisieren. Als Faustregel gilt: 1- 1.5 LIQUID ENERGY GEL-Tuben bzw. 60-80 g Kohlenhydrate verteilt über eine Stunde. Am besten jeweils unmittelbar vor dem Verpflegungsstand, um dort anschliessend den Flüssigkeitsbedarf mit Wasser zu decken.
Die Wahl der Gels (LIQUID ENERGY PLUS, BCAA, PURE, oder SALTY) erfolgt nach geschmacklichen Vorlieben. Die Gels lassen sich problemlos kombinieren. Bei Hitze ist der LIQUID ENERGY SALTY Gel – nicht zuletzt auch aus geschmacklicher Sicht – eine gute Abwechslung. Er enthält mehr Salz, schmeckt würzig-salzig und weniger süss. Bei zunehmender Wettkampfdauer, hohen Temperaturen und auftretender Krampfneigung empfehlen wir den Einsatz von SALT CAPS als zusätzliche Elektrolytquelle (ca. 1-2 Caps pro Stunde).

Performance Optimizer
Wer mit zunehmender Wettkampfdauer oder generell zu Krämpfen neigt, kann zur Abhilfe den MUSCLE RELAX Shot einsetzen. Die Gewürzgurken-artige, sauer-scharfe Trinklösung aktiviert neurosensorische Rezeptoren und hilft dabei, die Muskelfunktion zu normalisieren.

NACH DEM WETTKAMPF

Schnelle Regeneration lohnt sich
Die Regenerationsphase beginnt direkt nach Zielankunft. Je schneller, desto besser für den Körper, auch wenn zu diesem Zeitpunkt meist noch kein Hungergefühl vorhanden ist.

Folgende drei Faktoren sind zentral für eine schnelle Regeneration:

• Wiederauffüllen der Glykogenspeicher durch leicht verdauliche Kohlenhydrate.
• Rehydration mittels Flüssigkeit und Elektrolyte.
• Wiederherstellen/Reparatur der Muskulatur mittels Protein.

Elite-Athleten konsumieren nach der Zielankunft innerhalb von 30 min ein professionelles Regenerationsgetränk mit ca. 20-30 g Proteinanteil, um möglichst einfach und effizient sämtliche wichtige Elemente abzudecken. Am häufigsten zum Einsatz kommen PRO RECOVERY, RECOVERY SHAKE oder WHEY ISOLATE 94. Auch der RECOVERY DRINK (gepaart mit einer Ampulle AMINO 12500) hat sich dank seiner praktischen Portionengrösse in der Praxis bewährt.

Autor: Remo Jutzeler
Leiter F&E SPONSER SPORT FOOD
Ing. Lebensmittelwissenschaften FH
MAS Nutrition & Health ETHZ

10. 09. 2019
Zum Artikel »

Interview Christiane Reppe

«Mein Ziel: ein Start im Triathlon an den Paralympics in Tokyo»

Christiane Reppe ist noch kein Jahr lang in ihrer «neuen» Sportart unterwegs, da fährt sie schon Weltcup-Siege ein. Die Deutsche Parathletin durfte sich einst in Rio die Goldmedaille im Handbike-Strassenrennen umhängen lassen. Doch nun schlägt ihr Herz ganz für den Triathlon. Im Herbst 2018 hat sie die Sportart gewechselt und bereits vier Para-Triathlons bestritten. Zwei davon gewann sie souverän. Ihr jüngster Coup ist der Weltcup-Sieg im ITU-Rennen von Magog (Canada). Wir haben Christiane Reppe zum Interview gebeten.

Herzlichen Glückwunsch, Christiane! Hast du in Magog den perfekten Tag erwischt und einfach alles richtig gemacht?

Danke erstmal! Ich denke, im Wettkampf ist es immer ein bisschen von allem! Ich habe mich im Training ziemlich schnell und gut entwickelt. Innerhalb von wenigen Monaten schaffte ich es, im Schwimmen ein gutes Level zu erreichen. Meine besten Zeiten im Handbike sind noch nicht so lange her, daher versuche ich dort, meine Stärke weiter auszubauen. Der Rennrollstuhl ist bisher meine schwächste Disziplin, aber auch dort konnte ich mich an die Besten herankämpfen. Am Ende ist der Tag sehr erfolgreich gelaufen und hat mir sehr wichtige Punkte für die Tokyo-Quali eingebracht!

War dir von Anfang an klar, dass du im Triathlon derart abräumen wirst, weil du eine Vergangenheit als Spitzenschwimmerin mitbringst? Oder kommt dieser Erfolg von hartem Training gepaart mit viel Talent?

Dass ich so schnell abräumen würde, war mir nicht klar! Die Kombination der bisherigen Sportarten lässt natürlich auf mehr hoffen, aber klar gehören auch immer viele Trainingsstunden dazu. Ohne Fleiß kein Preis!

Im August steht ein ITU World Olympic Quali-Wettkampf für die Paralympics Tokyo an. Was hast du dir da vorgenommen?

Für den Quali-Wettkampf in Tokyo warte ich erstmal die Veröffentlichung der Startliste ab. Leider findet dieser genau zwei Wochen vor der Weltmeisterschaft in der Schweiz statt, so dass das Starterfeld wahrscheinlich etwas kleiner ausfällt. In Japan wird es vor allem darum gehen,  sich bestmöglich an die klimatischen Bedingungen anzupassen. Zusammen mit der Elite werden wir bereits zwei Wochen vorher in der Nähe von Tokyo ein Trainingslager durchführen.

Letzte Frage: Hast du ein Lieblingsprodukt von SPONSER®, das du im Para-Triathlon besonders gerne einsetzt?

Mein absolutes Lieblingsprodukt ist seit Jahren der RECOVERY SHAKE Banane. Nach langen und harten Einheiten merke ich deutlich, dass ich wesentlich schneller regeneriere.

Christiane Reppe im Web und auf Social Media folgen:

www.christiane-reppe.com
https://www.facebook.com/christianereppede
https://www.youtube.com/user/christianereppe1
https://www.instagram.com/christiane.reppe

31. 07. 2019
Zum Artikel »

Regenerationsgetränke

Wie unterscheiden sich RECOVERY SHAKE, RECOVERY DRINK und PRO RECOVERY?

SPONSER® führt verschiedene Recovery-Getränke im Sortiment, die sich für eine schnelle Regeneration nach harten Ausdauerbelastungen eignen. Einen schnellen Überblick liefert die grafische Darstellung Regenerationsgetränke von SPONSER.

Grundsätzliches zur Regeneration im Ausdauersport
Aus Sicht der Ernährung benötigen Ausdauersportler im Anschluss an die Belastung in erster Linie Kohlenhydrate und Eiweiss. Allerdings ist es praktisch unmöglich, die benötigte Menge und das Verhältnis von Kohlenhydraten und Eiweiss exakt für jede Art der Belastung zu bestimmen. Es gibt zu viele individuelle und auch situative Faktoren, welche da hineinspielen. Beispielsweise ist allein schon die Verwertungsrate von eingenommener Nahrung bei jedem Menschen unterschiedlich.

Jedoch gibt es ein paar Faustregeln, an die man sich zwecks Erholungsförderung halten soll:

• 50-60 g Kohlenhydrate pro Stunde nach einer energetisch fordernden Belastung und zwar jede Stunde bis zur nächsten Hauptmahlzeit.
• In jeder Hauptmahlzeit 20-30 g Eiweiss zu sich nehmen.
• Eine Spätmahlzeit (unter Umständen auch ohne Kohlenhydrate) mit langsamem Eiweiss (beispielsweise CASEIN oder MULTI PROTEIN) einnehmen, um die Nachtphase zu überbrücken.
• Ziel: alle 3-4 Stunden eine Portion Eiweiss einnehmen. Eine Dosis von ca. 20-30 g ist die nötige «Trigger»-Menge, um die Proteinsynthese, also die Erholung, optimal zu unterstützen.

RECOVERY SHAKE, RECOVERY DRINK und PRO RECOVERY von SPONSER® eignen sich gleichermassen für Erholung oder Muskelaufbau. Die Shakes differenzieren sich dabei primär in ihrem Kohlenhydratgehalt und in der Funktionalität. Kurz beschrieben unterscheiden sich die Shakes wie folgt:

• PRO RECOVERY und RECOVERY SHAKE liefern beide ca. 20-25 g Eiweiss pro zubereitete Portion. PRO RECOVERY enthält aber im Gegensatz zu RECOVERY SHAKE deutlich weniger Kohlenhydrate, so dass die Kohlenhydrate je nach Hunger oder Bedarf zusätzlich zugeführt werden können (Riegel, Banane, Pasta, etc.). Abhängig vom Trainingsziel (beispielsweise low glycogen Training) oder auch aus physiologischen Gründen (Körpergewicht) bietet es sich in einer bestimmten Trainingsphase an, die Kohlenhydrate zu reduzieren. Der PRO RECOVERY ist bezüglich der Zutatenauswahl, wie der Name andeutet, noch stärker auf Profi- bzw. ambitionierte Leistungssportler ausgerichtet. Er besteht aus einer breiten Proteinmischung mit schnell und langsam verfügbaren Proteinquellen inkl. Colostrum und bietet höhere Convenience durch geringeres Trinkvolumen und der Zubereitung mit Wasser. PRO RECOVERY liefert mit seinen funktionalen Inhaltsstoffen höchstmögliche Qualität im Regenerationsbereich und eignet sich ausserdem auch zur Einnahme kurz vor Krafttrainings oder harten Einheiten.

• Der RECOVERY SHAKE ist durch die Zubereitung mit Milch sättigender und für viele auch schmackhafter, liefert aber auch deutlich mehr Kohlenhydrate, was für die klassische muskuläre und aber auch energetische Regeneration ideal ist.

• Der RECOVERY DRINK ist für das erste Auffüllen der Energiespeicher an der Wettkampf- oder Trainingsstätte oder im Umkleideraum gedacht. Er liefert im bequemen Portionensachet und mit Wasserzubereitung eine leichte, gut verträgliche erste Portion kurz nach Beendigung einer Leistung. In Kombination mit AMINO 12500 ist RECOVERY DRINK ein ideales Regenerationsprodukt in Wettkampf-Situationen.

Autor: Remo Jutzeler
Leiter F&E SPONSER SPORT FOOD
Ing. Lebensmittelwissenschaften FH
MAS Nutrition & Health ETHZ

10. 07. 2019
Zum Artikel »

Weitere Artikel

Kombiniere dein Produkt

Recovery Shake Kurzinfo
€ 26.00
  • KohlenhydratProteinshake für Aufbau und Regeneration
  • schnell und langsam verfügbares Milch, Molkeprotein und Casein
  • LLeucin und LGlutamin in...
Protein 36 Kurzinfo
€ 1.90
  • Protein-Kohlenhydratriegel mit 36% Eiweiss
  • Reduzierter Zuckeranteil
  • Mit Milchprotein und Weizenproteinhydrolysat
Amino 12500 Kurzinfo
ab € 1.99
€ 59.70
  • Hochkonzentrierte Trinkampulle mit 12.5 g Aminosäuren
  • Für Kraft- und Ausdauersport: Ideal, schnell und praktisch einsetzbar
  • Mit BCAA,...
OMEGA-3 PLUS Kurzinfo
€ 29.50
  • Hochdosiertes Omega 3 Fischöl
  • Plus Vit. D3
  • Beste Qualität, ohne «Fischgeschmack»
  • Mit frischem Citrus-Aroma
Neu

Christiane Reppe

Paratriathlon -

Christiane Reppe ÜBER DIESES PRODUKT

Recovery Shake (Geschmack Banane), weil es mir hilft nach harten und sehr langen Einheiten optimal und schnell zu regenerieren.

Florian Breuer

Kanu Slalom -

Florian Breuer ÜBER DIESES PRODUKT

Mein Lieblingsprodukt ist der Recovery Shake, da er alle wichtigen Nährstoffe enthält. Die für mich wichtigen Nährstoffe sind nicht nur Eiweiße und Kohlenhydrate, sondern auch Vitamine und vor allem Mineralstoffe, welche während der Einheit durch den Schweiß verloren gehen. Genau diese liefert der Recovery Shake, und zwar in dem für mich genau richtigen Verhältnis zueinander! Also der perfekte Begleiter für unterwegs…

Wissenschaftliche Artikel

Erfahre spannende Informationen zu unserem Produkt

Science Facts

Zur Übersicht »

Ergänzende Produkte

Smartshake™ Original Shaker Kurzinfo
€ 6.00
  • Tropfsicherer
  • Behinhaltet ein Pulverreservoir
  • Fassungsvermögen von 600 ml
Sportmixer - Blender Bottle Kurzinfo
€ 9.90
  • Sicherer Schraubdeckel
  • Leicht zu reinigen
  • Spülmaschinenfest
Sporthandtuch Kurzinfo
€ 10.00
  • 100% coton
  • Lavable à 60°C 
  • 450 g/m2
  • 50 cm x 100 cm
Protein 34 Kurzinfo
€ 1.70
  • Protein-Kohlenhydratriegel mit 34% Eiweiss
  • Hochwertiges Milchprotein
  • Mit Schokoladenüberzug
Protein Bar 50 Kurzinfo
€ 2.20
  • Multiprotein Riegel mit 50% Protein
  • Ideal für Muskelaufbau & - erhalt
  • nur 2 g Zucker (low carb)
  • ohne Chocoüberzug
€ 5.00
  • Klassischer Rucksack (Sportsack) mit Kordelzuzg
  • 100% Polyester (210D) mit PU-Beschichtung
  • Fassungsvermögen: 13 Liter Maße: 44 x 34,5...