Bitte wähle dein gewünschtes Land aus

EUROPE OCEANIA NORTH AMERICA SOUTH AMERICA ASIA AFRICA
Nach oben

Maik Becker am Ziel

27.04.2019
FOTO: ZVG Maik Becker

Ultraläufer Maik Becker hat mit seinem Projekt «Run for Children» wahrlich Grosses erreicht. Sein sportliches Ziel lautete, 7 Ultra-Trail Läufe auf 7 Kontinenten innerhalb von 7 Monaten zu absolvieren. Das hat der Schweizer Trailrunner geschafft. Zwischen September 2018 und April 2019 lief er knapp 1700 km und Tausende Höhenmeter in teilweise unwirtlicher Umgebung. 220 km davon in Albanien, 250 km durch die Atacama Wüste in Chile, 160 km beim Everest Trail Race in Nepal, 250 km durch die eiskalte Antarktis, 236 km durch Urwald in Costa Rica, 316 km durch Neuseeland und als «Nachtisch» noch 250 km durch die Wüste von Marokko.

Mit dabei in seinem Wettkampfgepäck war auch Sportnahrung von SPONSER®, allen voran das Instant-Drinkpulver WHEY PEPTO LEUCINE, welches sich hervorragend zur muskulären Regeneration nach zehrenden Ausdauer-Aktivitäten eignet. «Bei den täglich aufeinanderfolgenden Etappen war die optimale Regeneration bis zum nächsten Start enorm wichtig.»

Die eigentliche Absicht hinter diesem läuferischen Monsterprogramm war karitativer Natur. Maik Becker wollte mit seinen Extremläufen Spendengelder für ein Schul- und Ausbildungsprojekt in Mainapokhar (Nepal) sammeln. Nach dem verheerenden Erdbeben von 2015 sind immer noch nicht alle Strukturen wiederhergestellt, um Kindern einen geregelten Schulalltag zu ermöglichen.

Als dreifacher Vater weiss der Extremläufer aus Zürich ganz genau, warum er sich dieser gewaltigen Herausforderung stellen wollte. «Als Vater von drei Töchtern ist das Thema Kind allgegenwärtig. Unsere Kinder wachsen hier behutsam auf. Es fehlt ihnen kaum an etwas. Das geht leider nicht allen Kindern auf der Welt so. Bei meinen Reisen habe ich viel Elend und unterstützungsbedürftige Kinder gesehen. Kinder sind unsere Zukunft und können in ihren ersten Jahren ihr Leben nicht selbst bestimmen. Gute Schulbildung gibt ihnen Perspektiven. Daraus entstand der Gedanke zum ‹Run for Children›.»

Sämtliche Spendenbeiträge aus dem Projekt «Run for Children» - total 30'000.- Franken - fliessen in die Organisation «Himalayan Care Hands», welche bereits mit dem Bau der Schulgebäude begonnen hat.

Wir gratulieren Maik Becker sehr herzlich zu seinem erfolgreichen Engagement!