Vers le haut

Fitness Challenge 2019 "Maximize your Potential"

24.12.2018

Fitness Challenge 2019 / «Maximize your Potential»

Muskelaufbau, Fettabbau, Gewichtsreduktion, Muskelstraffung, Bodyshaping und Bodybuilding: Das sind die Kernkompetenzen von François Gay, der als Personal Coach die «Maximize your Potential» Challenge leitet. Der in Wollerau (Schwyz) wohnhafte Trainer hat Bodybuilding 30 Jahre lang als Leistungssport betrieben und bezeichnet seinen Gesamtsieg bei der Natural Mr. Universe-Wahl in den USA (1992) rückblickend als «Krönung» seiner Karriere. Im folgenden Interview verrät der aktuelle Nationalteam-Coach der Swiss Natural Bodybuilding and Fitness Federation (SNBF), worum es bei der «Maximize your Potential» Challenge geht und weshalb sich eine Teilnahme lohnt.

François, kannst Du kurz erklären: Was ist die «Maximize your Potential» respektive Fitness Challenge 2019?

Die «Maximize your Potential» Challenge, kurz MYP genannt, ist ein Wettbewerb in «Body Transformation». Das bedeutet: Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin setzt sich ein persönliches Ziel, das innert 6 Monaten mit meiner Unterstützung in Angriff genommen wird. Egal, ob es sich bei diesem Ziel um Muskelaufbau, Fettabbau, Gewichtsreduktion, Muskelstraffung, Bodyshaping oder Bodybuilding handelt: Meine Aufgabe als Personal Coach liegt darin, jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin mit dem entsprechenden Know-how zu begleiten, zu unterstützen und zu motivieren. Und zwar so, dass nach 180 Tagen das definierte Ziel auch wirklich erreicht wird.

Wie werden die Sieger erkoren?

Drei offizielle Kampfrichter bestimmen am Ende, wer als Sieger oder Siegerin aus der MYP-Challenge 2019 hervorgeht.

Auf welche Prämie dürfen sich die Sieger freuen?

Als Hauptpreis winkt ein einjähriger Sponsoring-Vertrag mit der Schweizer Sportnahrungsfirma SPONSER.

An wen richtet sich die Challenge «Maximize your Potential»?

Die Challenge eignet sich für alle Menschen, die etwas aus oder für ihren Körper machen wollen und nicht das Know-how dazu haben. Dabei ist es unerheblich, wie alt oder fit eine Person ist.

Wie sieht das Coaching-Paket im Detail aus?

Zuerst wir in einem vertieften Gespräch die Zielsetzung ermittelt. Danach konzipiere ich ein Maxit-out Trainingsprogramm. Es zielt darauf ab, mit dem geringsten Aufwand das Maximum an Resultaten zu erreichen. Manchmal ist weniger nämlich mehr. Ausserdem werden die aktuellen Essgewohnheiten akribisch unter die Lupe genommen, bevor ein individueller Ernährungsplan zusammengestellt wird. Hierbei handelt es sich keinesfalls um einen Diätplan, sondern eher um ein angepasstes Ernährungskonzept, das man langfristig – also auch nach Ablauf der Challenge – umsetzen und anwenden kann. Natürlich gehört auch ein massgeschneiderter Supplementierungsplan zum Coaching-Paket. Diese Supplemente tragen in optimaler Zusammensetzung dazu bei, das spezifische Ziel zu erreichen. Im Coaching-Programm inbegriffen sind auch monatliche «Treffen» via Facetime. In dieser halben Stunde beantworte ich Fragen oder nehme Optimierungen im Bereich von Training und Ernährung vor. Zur Motivation und zum Gedankenaustausch gibts ein Mal pro Woche jeweils einen Whatsapp-Support. Im Laufe der Challenge sind die Teilnehmer überdies noch zu drei Workshops eingeladen. Details dazu folgen zu gegebener Zeit. Und last but not least: Jeder Teilnehmer und jeder Teilnehmerin erhält während der 6 Monate monatlich ein individuell zusammengestelltes Supplemente-Set von SPONSER im Wert von 150.- Franken montalich nach Hause geschickt, dies ist im Preis von Fr. 249.- bereits inbegriffen.

Wo kann man sich anmelden und was kostet die Teilnahme für diese 180 Tage?

Anmelden kann man sich per E-Mail an francois.gaybluemail.ch und die Kosten betragen 249.- Franken pro Monat (inkl. Produkte im Wert von Fr. 150.-/Monat von SPONSER, monatlich zugesendet). Einmal angemeldet, muss die offizielle Teilnahmevereinbarung ausgefüllt und unterschrieben werden. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen verpflichten sich dabei für die Dauer von 6 Monaten. Die Anmeldefrist läuft bis zum 20. Januar 2019. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 50 Personen.